Informationsportal der NBB
Meta-Navigation
 
Rentenretter
Die betriebliche Altersversorgung (bAV) gewinnt, auch durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz, immer mehr an Bedeutung. Durch den verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss für neue Zusagen ab dem 01.01.2019 zur Entgeltumwandlung ist die Förderung nochmal gestiegen, und die bAV eine der besten Möglichkeiten, die Versorgungslücke im Alter zu schließen.

Auf einen Blick

Die angestrebte Zusatzrente über dem Betrieb wird allerdings nur erreicht, wenn der Arbeitnehmer bis zum geplanten Renteneintritt in diese Versorgung auch einzahlt bzw. einzahlen kann. Nahezu jeder vierte Erwerbstätige wird nach aktuellen Schätzungen berufsunfähig. Im Falle einer Berufsunfähigkeit des Arbeitnehmers, die den Wegfall des Arbeitsplatzes zur Folge hat, ist das Sparziel nicht mehr bzw. nur mit einem zusätzlichen Aufwand zu erreichen. In vielen bAV-Verträgen ist dieses Risiko nicht abgesichert. Aus diesem Grund sollte rechtzeitig vorgesorgt werden.

So retten Sie die Rente

Mit dem NÜRNBERGER Rentenretter schaffen Sie finanziellen Spielraum für Ihre Kunden.
 
  • Zum bestehenden Altersvorsorgevertrag wird ein separater Vertrag zur betrieblichen Berufsunfähigkeit (bBU) oder der betrieblichen Grundfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Dabei bleibt der Altvertrag unverändert bestehen.

 
  • Die zu versichernde Rente entspricht dem Bruttobeitrag des bestehenden bAV-Vertrags. Da auf die Leistung Steuern und Sozialabgaben zu entrichten sind, wird die zu versichernde Rente um 30% höher abgesichert. (Begrenzung auf 4% der BBG + 30% Steuern und Abgaben)

 
  • Der Rentenretter wird über einen Gruppenvertrag umgesetzt. Besonderes Highlight hierbei ist die Dienstobliegenheitserklärung (DOE) ab der ersten Person bei Entgeltumwandlung. (Vorbehaltlich Freigabe durch die NÜRNBERGER bzgl. der zu versichernden Einzelrisiken)

 
  • Der NÜRNBERGER Rentenretter kann sowohl für Bestandsverträge der NÜRNBERGER als auch für Fremdverträge anderer Versicherer eingesetzt werden.

NÜRNBERGER Rentenretter - Beispiel

  • Abschluss einer Direktversicherung: 200 EUR Monatsbeitrag
  • Nettoaufwand: 103 EUR (nach Steuer- und Sozialabgabenersparnis sowie Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 15 %)
  • Zu erwartende monatliche Rente mit 67 Jahren: 667 EUR

 
Im Falle einer Berufsunfähigkeit wird die erwartete Rente von 667 EUR nicht bzw. nicht in voller Höhe erreicht. Mit dem NÜRNBERGER Rentenretter sichern Sie die bestehende Altersvorsorge Ihrer Kunden.
 
In unserem Beispiel wären:
  • 200 EUR Beitrag + 30 % Abgaben = 260 EUR als BU-Rente in einem separaten Vertrag abzusichern
  • Monatsbeitrag für die BU entspricht somit 14 EUR

 
Dieser Schutz garantiert der Kundin den Erhalt ihrer zusätzl. lebenslangen Altersrente in Höhe von 667 EUR.

Vorteile

Mit dem NÜRNBERGER Rentenretter Vorteile nutzen!
 
  • Die Rentenlücke Ihrer Kunden wird trotz Berufsunfähigkeit oder Verlust einer Grundfähigkeit geschlossen
  • Erhalt des bestehenden bAV-Vertrags
  • 15 % Arbeitgeberzuschuss finanziert häufig den Baustein "Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit"
  • Sichern Sie Ihre bAV-Bestände
  • Gewinnen Sie neue Firmenkunden

Wichtige Unterlagen

Hier finden Sie alle wichtigen Unterlagen zum Rentenretter.

Weitere Informationen
bAV Newsletter zum Rentenretter (PDF, 575 KByte)
Präsentation NÜRNBERGER Rentenretter (PDF, 2 MByte)

Nutzen Sie dieses Thema als Einstieg in die bAV-Beratung!